zurück zur Übersicht

Höchstleister bis zum Umfallen

Diese Woche durfte ich auf einem offenen Seminar einen Teilnehmer kennenlernen, dessen Geschichte mich bewegt und der mich als Mensch beeindruckt hat.

Mann, Anfang 40, seit 15 Jahren bereits sein eigener Unternehmer. Die Firma expandierte Jahr für Jahr, was wesentlich dem „Feuer“, das in ihm brannte, zu verdanken war. Er war der typische Macher, immer und überall auf der Matte und stets mit einer guten Lösung in der Hinterhand.

Bis der Totalausfall kam, mit vier Monaten Klinikaufenthalt und Reha. Regeneration an Körper, Seele und Geist. Das „Ergebnis“, das mich so begeistert hat: Dieser Unternehmer hat – in einer für uns Männer so ungewöhnlich selbstverständlichen Art und Weise – über sich und seine Emotionen sprechen können. Er war offen und bereit sich zu zeigen: nicht nur mit seinen großen Licht-, sondern genauso selbstverständlich mit seinen Schattenseiten.

Und das Faszinierendste: Er war letztlich seinem Schicksal dankbar, dass es so gekommen war. Denn heute merkt er, wie viel er dadurch hat lernen können. Und er weiß, dass er seinen Weg, hin zu einem menschlich angemesseneren Arbeitstempo bei gleichem geschäftlichem Erfolg, gerade erst begonnen hat. Ganz großen Glückwunsch!